Entgeltlicher Content
imagetitle

Aventrium rüstet sich derzeit für die nächste und stärkste Welle

Bei Aventrium bereitet man sich derzeit auf einen bisher nie da gewesenen Ansturm auf FFP2 Masken vor. Nicht nur aus Österreich, sondern auch aufgrund zahlreicher Anfragen aus dem Ausland lässt sich erkennen wie ernst diese nächste Welle zu sehen ist.

Um für diesen Bedarf an benötigten FFP2 Masken gerüstet zu sein, kauft Aventrium derzeit in großen Umfang Rohmaterialien ein. Mehrere 100 Tonnen von Rohmaterialien sind derzeit bereits auf dem Weg in das Zentrallager der Fa. Aventrium.

Ebenso werden zurzeit auch weitere 3 Standorte als Produktionsstätten für FFP2 Masken vorbereitet, um auf einen möglichen Höchstanstieg in der Produktion vorbereitet zu sein.

Dazu Herr Dominik Holzner, Geschäftsführer der Aventrium Health Care GmbH: „Wir haben aus den vorherigen Wellen der Pandemie in der Vergangenheit gelernt, wie wir uns rechtzeitig auf diesen kommenden Ansturm vorbereiten müssen. Und darauf sind wir bereits bestens vorbereitet.

Wir können in kürzester Zeit unserer Produktionszahlen um das 4-fache erhöhen, sodass wir nicht nur die Bevölkerung in Österreich mit FFP2 Masken versorgen, sondern auch unsere Nachbarländer unterstützen können. Die Qualität unsere Marke „made in Austria“ überzeugt.

Wir haben auch gelernt, in unserem Betrieb bestmöglich einer Corona Infektion vorzubeugen. Aus diesem Grund haben wir die Produktion unserer Masken auf mehrere Standorte aufgeteilt, um bei einer etwaigen Infektion keine Betriebsstillegung zu riskieren und somit alle Lieferungen gewährleisten können. Das headquarter office bleibt weiterhin in Dobl, für unsere Laufkundschaften gibt es zusätzlich eine separate Verkaufsstelle in Dobl, die somit komplett getrennt von unseren Produktionsstätten ist. Mit dieser Aufteilung haben wir auch hier alle Schutzmaßnahmen getroffen umso vor eine Infektion ausreichend geschützt zu sein.

Auch die neuesten Studien belegen eindeutig, dass nach wie vor der Maskenschutz zusätzlich zur üblichen Hygiene ein effizienter Schutz gegen Coronaviren bedeutet.
Deshalb sehe ich, gerade während der derzeitigen Omikronwelle, die sich mit einem noch nie da gewesenen Tempo verbreitet, die FFP2 Maske sowohl im Außenbereich und noch viel mehr in geschlossenen Räumlichkeiten schlichtweg als systemrelevant an.

Aus diesem Grunde sind wir bestens vorbereitet, die Maskenversorgung mit einem heimischen Produkt für unsere Bevölkerung bereits vor den zu befürchteten hohen Infektionszahlen durch die nächste Welle flächendeckend zu gewährleisten.“

Hierzu www.aventrium.at