BIZ sieht wachsenden Inflationsdruck in Industrieländern

Die hohen Preise für Agrarprodukte und Energie heizen zusammen mit einer stärkeren Konjunktur in den Industrieländern die Inflation an. Der Teuerungsdruck ist nach Einschätzung der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) zwar noch nicht so stark wie in aufstrebenden Ländern, die zuständigen Währungshüter dürften trotzdem nicht zu langsam auf einen unerwarteten Teuerungsschub reagieren.

Das könne zu einem rapiden Anstieg der Inflationserwartungen führen, warnte die Zentralbank der Zentralbanken in ihrem jüngsten Quartalsbericht. Die Ausgangslage für die Notenbanken der Industrieländer sei nicht schlecht. Laut einer Analyse der BIZ trauen Finanzmärkte wie auch Wirtschaftsexperten den Zentralbanken zu, dass sie das Inflationsproblem längerfristig in den Griff zu bekommen. Die Inflationserwartungen seien bisher weitgehend stabil geblieben. "In dieser Hinsicht scheint die Glaubwürdigkeit der Zentralbanken weiterhin hoch zu sein", hieß es in dem Bericht.