BMW startet mit Absatzrekord in zweite Jahreshälfte

BMW ist mit einem weiteren Absatzrekord in die zweite Jahreshälfte gestartet. Insgesamt verkaufte der Münchner Oberklassehersteller dank der ungebrochen hohen Nachfrage weltweit 129.094 Wagen der Marken BMW, Mini und Rolls Royce - ein Plus von 7,6 Prozent verglichen mit dem Vorjahresmonat, wie der Konzern mitteilte.

"Dies war der bisher absatzstärkste Juli in der Geschichte der BMW Group", sagte Vertriebsvorstand Ian Robertson am Montag in München. BMW sei damit auf dem besten Weg, in diesem Jahr die neue Bestmarke von mehr als 1,6 Millionen verkaufter Autos zu erreichen. In den ersten sieben Monaten verkaufte der Konzern weltweit 962.468 Fahrzeuge, ein Plus von fast 18 Prozent.