bullenhai

Neukaledonien

Hai tötet Mann vor den Augen seiner Frau

Der Franzose wurde beim Schnorcheln Opfer einer Bullenhai-Attacke.

Bei einem Hai-Angriff im französischen Überseegebiet Neukaledonien ist ein Mann ums Leben gekommen. Er sei von dem Hai im Süden des Archipels getötet worden, als er einige Meter von einem Boot entfernt im Pazifik schwamm, teilte die Polizei mit. Laut einem Bericht der deutschen "Bild" musste die Ehefrau des französischen Opfers hilflos der Attacke zusehen.

Der Hai habe sein Opfer mehrfach in Arme und Beine gebissen. Der Mann habe zwar von seinen Freunden aus dem Wasser gezogen werden können, aber die Verletzungen seien so schwer gewesen, dass er starb. Der Angriff war die erste Hai-Attacke in Neukaledonien in diesem Jahr.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten