Börse Tokio schließt gut behauptet

Die Tokioter Börse hat am Donnerstag nach richtungslosem Handel mit gut behaupteten Notierungen geschlossen. Der Nikkei-225 Index stieg 0,75 Punkte oder 0,01 Prozent auf 8.680,57 Zähler. Der Topix Index schloss mit 719,00 Einheiten und einem leichten Aufschlag von 0,91 Punkten oder 0,13 Prozent.

Im Vorfeld der wichtigen Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am heutigen Donnerstag dürften sich die Anleger wohl etwas zurückgehalten haben, hieß es aus dem Markt. Die Investoren erhoffen sich vor allem Einzelheiten zu dem auf der vergangenen Sitzung von EZB-Präsident Mario Draghi angekündigten Anleihekaufprogramm. Seit Tagen halten Gerüchte und Spekulationen über die Ausgestaltung des Programms die Märkte in Atem. Zu den größten Verlierern zählten die Titel des Elektronikherstellers Sharp. Die Papiere sackten um 4,31 Prozent auf 200 Yen ab. Zulegen konnten unterdessen die Papiere des Kameraherstellers Canon. Die Aktie gewann 0,53 Prozent auf 2.476 Yen.

Lesen Sie auch