Citigroup steigert Gewinn im Quartal deutlich

Die Citigroup hat ihren Nettogewinn im Quartal auf 3,8 Milliarden Dollar von 2,2 Milliarden Dollar gesteigert. Die Einnahmen erreichten im dritten Vierteljahr 20,8 Milliarden Dollar, wie das in der Finanzkrise staatlich gestützte Institut am Montag vor US-Börseneröffnung mitteilte. Damit übertraf es die Analysten-Prognosen von durchschnittlich 19,25 Milliarden Dollar.

Die Bank reduzierte in den drei Monaten bis Ende September die Verluste aus faulen Krediten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 41 Prozent auf 4,5 Milliarden Dollar.

Vor allem dank eines Buchungstricks - der Neubewertung eigener Schulden - konnte das Wall-Street-Haus seinen Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um satte 74 Prozent hochschrauben. Positiv erwies sich zudem, dass die Ausfälle bei den vergebenen Krediten an Eigenheim-Besitzer anhaltend zurückgehen.

Lesen Sie auch