Citigroup verdient deutlich mehr - Aktie steigt

Nach JP Morgan hat auch die Citigroup mit ihrer Quartalsbilanz die Erwartungen des Marktes bei weitem übertroffen. Die US-Großbank verdiente im zweiten Vierteljahr mit 3,3 Mrd. Dollar (2,3 Mrd. Euro) oder 1,09 Dollar je Aktie rund 22 Prozent mehr als noch vor einem Jahr, wie das Institut bekanntgab. Grund waren geringere Verluste aus faulen Krediten.

Die Einnahmen lagen bei 20,6 Mrd. Dollar und damit ebenfalls über den Schätzungen der Analysten, die bei Einnahmen von 19,89 Mrd. Dollar mit einem Gewinn je Aktie von 0,96 Dollar gerechnet hatten.

Am Markt kam der Zwischenbericht gut an, die Citigroup-Aktie legte vorbörslich 2,3 Prozent zu. Der Deutsche Aktienindex drehte kurzfristig ins Plus.

Lesen Sie auch