Der Euro tendiert am Vormittag schwächer

Der Euro hat sich gegenüber dem US-Dollar am späten Montagvormittag schwächer gegenüber dem Richtkurs der EZB vom Freitag und auch leichter gegenüber dem Niveau von heute Früh gezeigt. Gegen 11.00 Uhr tendierte die Gemeinschaftswährung bei 1,3306 Dollar, heute Früh lag sie bei 1,3317 Dollar. Gegenüber dem Schweizer Franken tendierte er gut behauptet, zum britischen Pfund und zum japanischen Yen etwas tiefer.

Die Experten der Helaba erwarten heute keine impulsgebenden Daten zur Vorlage, für den morgen zur Veröffentlichung anstehenden ZEW-Index der Konjunkturerwartungen prognostizieren sie einen "kräftigen Anstieg". Das ebenfalls anstehende Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Eurozone im zweiten Quartal sehen sie erstmals seit Herbst 2011 wachsen, womit "die Rezession beendet wäre".

Lesen Sie auch