Die Handy-Frühjahrs-Offensive

Neue Modelle

Die Handy-Frühjahrs-Offensive

Der Fokus bei den neuen Smartphones liegt auf der Integration aller Kommunikationskanäle von Telefonie bis zu Social Networks wie Facebook.

Wer daran denkt, sich ein neues Handy anzuschaffen, kann jetzt aus einer großen Palette brandaktueller Modelle auswählen. Voll in die Österreich-Offensive geht insbesondere der Hersteller HTC, der vor allem Geräte mit Googles Betriebssystem Android fertigt. Aber auch sonst kommen viele neue Handy-Hits. Die Highlights der Frühjahrssaison:

Der Mobilfunkbetreiber Orange hat ab sofort das bisher fortgeschrittenste Android-Smartphone, das HTC Desire, im Programm. Erhältlich ist das Handy mit extrem schnellem Prozessor, 5-Megapixel-Kamera und einfachster Internet-Bedienung bei Orange ab 79 Euro. Auch A1 bringt das HTC Desire. Hier wird das Gerät mit dem extra-großen Touchscreen ab 99 Euro erhältlich sein.

Bei A1 kommen auch zwei weitere HTC-Smartphones. Das Design-Modell Legend ist ab 99 Euro seit gestern erhältlich. Das HTC HD mini läuft mit dem Betriebssystem Windows Mobile 6.5.3. Ab Mitte April gibt’s das Gerät bei A1 ab 99 Euro.

Sony Ericsson hat ebenfalls etliche neue Modelle am Markt. Top puncto Web und Multimedia: das Xperia X10, erhältlich bei „3“ im Webshop“ ab 49 Euro. Das Vivaz von Sony Ericsson gibt’s dort ab nur 3 Euro.

Auch andere Hersteller starten mit Top-Geräten in die Saison. Von der Linzer Firma Emporia ist ab Montag das neue Modell Elegance bei T-Mobile und A1 erhältlich.

Neues von der Tariffront gibt es ebenfalls. Orange bietet ab sofort Inlands-, Auslands- und Roamingminuten im Paket. Es gibt drei Tarife zwischen 25 und 39 Euro monatlich. Auch beim Datenroaming hat Orange ein neues Angebot für 1 Euro pro MB. Bei der Präsentation der Angebote in Brüssel übte Orange-Chef Michael Krammer erneut heftige Kritik an der EU-Roamingregulierung.