ATX Wiener Börse

Wiener Börse

ATX gewinnt 1,03% auf 2.074,82 Punkte

Artikel teilen

Nach Ablauf der meisten Eröffnungsauktionen wurde der ATX um 9.45 Uhr mit 2.074,82 Punkte errechnet.

 Die Wiener Börse hat sich am Mittwoch im frühen Handel bei hohem Anfangsvolumen mit fester Tendenz gezeigt. Nach Ablauf der meisten Eröffnungsauktionen wurde der ATX um 9.45 Uhr mit 2.074,82 Punkten nach 2.053,74 Einheiten am Dienstag errechnet, das ist ein Plus von 21,08 Punkten bzw. 1,03 Prozent.

   Starke Apple-Quartalszahlen beflügelten im Frühgeschäft europaweit die Aktienkurse, hieß es aus dem Handel. Der kalifornische Elektronikkonzern verdiente im abgelaufenen Quartal unterm Strich beachtliche 13,1 Milliarden US-Dollar.

   An der Spitze der Gewinnerliste standen in Wien Raiffeisen Bank International mit einem Kursaufschlag von 3,04 Prozent auf 23,70 Euro. Am zweiten Platz erholten sich die AT&S-Papiere um 2,58 Prozent auf 9,54 Euro, nachdem die Titel des steirischen Leiterplattenherstellers am Dienstag nach Vorlage der 9-Monatszahlen um mehr als fünf Prozent abgesackt waren.

   Die Aktie der Telekom Austria (TA) legten nach negativen Aussagen zum Gewinn um moderate 0,27 Prozent auf 9,07 Euro zu. Das Telekomunternehmen rechnet wegen ihrer weißrussischen Tochter Velcom mit einem "signifikant" geringeren Jahresgewinn 2011. Bilanzoperationen infolge der Hyperinflation in Weißrussland  führten zu einer Abwertung in Höhe von ungefähr 300 Mio. Euro im Finanzergebnis der Gruppe, gab die TA bekannt.

   Die Post-Aktie regierte auf eine Hochstufung mit plus 1,38 Prozent auf 24,32 Euro. Die Analysten von Morgan Stanley setzten ihr Anlagevotum für den Dienstleister von "Equalweight" auf "Overweight" hoch. Auch das Kursziel wurde von 25,00 auf 26,50 Euro nach oben revidiert.

   Die OMV-Aktie gewann um 1,90 Prozent auf 25,68 Euro. Unter den weiteren Schwergewichten befestigten sich Erste Group um 0,72 Prozent auf 16,07 Euro. Andritz erhöhten sich um 0,76 Prozent auf 69,88 Euro und voestalpine stärkten sich um 0,62 Prozent auf 26,60 Euro.

   Der ATX Prime notierte bei 1.023,29 Zählern und damit um 0,96 Prozent oder 9,78 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 29 Titel mit höheren Kursen, vier mit tieferen und einer unverändert. In sechs Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 910.554 (Vortag: 789.941) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 26,971 (22,53) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo