boerse5

Plus 1,07 Prozent

ATX schließt fester bei 2.506,57 Punkten

Artikel teilen

Die bwin-Aktie springt um 18 Prozent hoch.

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei hohem Volumen mit festeren Notierungen beendet. Der ATX stieg 26,55 Punkte oder 1,07 Prozent auf 2.506,57 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund zwölf Punkte über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.495 Punkten.

In einem gemischten europäischen Umfeld legte der ATX dank der bwin-Aktie überdurchschnittlich zu. International wurden starke Quartalszahlen einiger großer Unternehmen unterstützend aufgenommen. In Wien stand die bwin-Aktie im Mittelpunkt des Handelsgeschehen. Die Titel des Internetsportwettenanbieters schossen um 17,88 Prozent auf 42,00 Euro hoch.

bwin plant den Zusammenschluss mit der britischen PartyGaming, wurde heute bekanntgegeben. Die geplanten Fusion hat ein Analyst in einer ersten Reaktion als "grundsätzlich positiv" bewertet. "Es entsteht immerhin der europaweit größte börsenotierte Internetwettanbieter. Die zwei Unternehmen ergänzen sich zudem perfekt", sagte der Experte.

Telekom Austria gewannen  3,0 Prozent auf 9,62 Euro. Im Telekombereich sorgte France Telecom europaweit für Unterstützung, hieß es. Im Finanzbereich verteuerten sich Raiffeisen International um 1,05 Prozent auf 35,75 Euro. Erste Group verbuchten ein moderates Plus von 0,11 Prozent auf 32,45 Euro. Für die am morgigen Freitag zur Veröffentlichung anstehenden Halbjahresergebnisse der Erste Group erwarten Analysten einen Anstieg bei Risikovorsorge und Zinsaufüberschuss im Vergleich zum ersten Halbjahr 2009.

Erneut gesucht präsentierten sich Intercell. Die Titel des Impfstoffentwicklers gewannen um 3,05 Prozent auf 15,72 Euro, nachdem die Aktie bereits am Mittwoch um fast vier Prozent angezogen hatte. Etwas schwächer unter den heimischen Schwergewichten zeigten sich Vienna Insurance (minus 1,86 Prozent auf 36,71 Euro) und voestalpine (minus 0,61 Prozent auf 24,62 Euro).

Neben den bwin-Meldungen lagen nur wenige Unternehmensnachrichten vor. Nach höheren Rohölnotierungen befestigen sich OMV unwesentlich um 0,08 Prozent auf 25,66 Euro. Die Verbund-Aktie gewann um 1,79 Prozent auf 27,25 Euro.

Die zehn größten Kursgewinner von Donnerstag:


      1. BWIN INT. ENTERT. AG             +17,88 Prozent
      2. INTERCELL AG                      +3,05 Prozent
      3. TELEKOM AUSTRIA AG                +3,00 Prozent
      4. IMMOFINANZ AG                     +2,97 Prozent
      5. MIBA AG VZ KAT. B                 +2,58 Prozent
      6. CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG          +2,14 Prozent
      7. VERBUND AG  KAT. A                +1,79 Prozent
      8. POLYTEC HOLDING AG                +1,77 Prozent
      9. SEMPERIT AG HOLDING               +1,54 Prozent
     10. ROSENBAUER INTERNATIONAL AG       +1,50 Prozent

   Die zehn größten Kursverlierer von Donnerstag:

      1. A-TEC INDUSTRIES AG               -3,06 Prozent
      2. VIENNA INSURANCE GROUP            -1,86 Prozent
      3. ZUMTOBEL AG                       -1,58 Prozent
      4. WOLFORD AG                        -0,99 Prozent
      5. AT&S AUSTRIA TECH.&SYSTEMTECH.    -0,80 Prozent
      6. OESTERR. POST AG                  -0,71 Prozent
      7. S&T SYSTEM INT.&TECH. DISTR.AG    -0,67 Prozent
      8. VOESTALPINE AG                    -0,61 Prozent
      9. ECO BUSINESS-IMMOBILIEN AG        -0,57 Prozent
     10. ATRIUM EUROP.REAL EST.LTD         -0,49 Prozent

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo