ATX startet bei 2.736,88 mit plus 0,59%

Wiener Börse

ATX startet bei 2.736,88 mit plus 0,59%

Ein freundliches europäisches Börsenumfeld trieb auch den ATX etwas an.

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag im frühen Handel bei durchschnittlichem Anfangsvolumen mit etwas höherer Tendenz gezeigt. Nach Ablauf der meisten Eröffnungsauktionen wurde der ATX um 9.45 Uhr mit 2.736,88 Punkten nach 2.720,89 Einheiten am Mittwoch errechnet, das ist ein Plus von 15,99 Punkten bzw. 0,59 Prozent.

Ein freundliches europäisches Börsenumfeld nach positiven US-Vorgaben trieb auch den ATX etwas an. An der Wall Street schloss der Dow Jones am Mittwochabend erstmals nach drei Verlusttagen in Folge im Plus.

Am heimischen Markt rückte die Raiffeisen Bank International-Aktie nach veröffentlichten Quartalszahlen in den Blickpunkt der Akteure und gewann um 2,00 Prozent auf 36,72 Euro. "Die Raiffeisen hat gute Zahlen vorgelegt", lautete die erste Einschätzung eines Marktteilnehmers. Beim Nettogewinn wurden die Analystenerwartungen übertroffen.

Die Titel der Erste Group verbesserten sich um 0,74 Prozent auf 33,90 Euro. Jeweils um 0,3 Prozent legten unter den Schwergewichten OMV und voestalpine zu. Telekom Austria verbuchten ein Plus von 0,39 Prozent auf 9,17 Euro.

Nach Halbjahreszahlen gaben EVN leicht um 0,04 Prozent auf 12,88 Euro nach. Das Nettoergebnis des Stromversorgers ging stärker als von Analysten erwartet worden war zurück.

Den Erstquartalsausweis legte auch der Flughafen Wien vor. Die Aktie des Airports reagierte bei moderaten Umsätzen auf die Zahlenvorlage mit plus 0,10 Prozent auf 41,78 Euro.

Der ATX Prime notierte bei 1.335,87 Zählern und damit um 0,55 Prozent oder 7,29 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 24 Titel mit höheren Kursen, neun mit tieferen und zwei unverändert. In fünf Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 473.210 (Vortag: 475.859) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 20,940 (21,42) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.