ATX zu Mittag fest: +1,05 Prozent

ATX zu Mittag fest: +1,05 Prozent

Der ATX konnte seine Zugewinne am Vormittag weiter ausbauen, kam dann aber so wie das europäische Umfeld wieder etwas zurück. Einige europäische Leitindizes rutschten sogar leicht ins Minus ab. Finanztitel fanden sich in Wien und quer durch Europa unter den größeren Gewinnern.

Die Aktien der Erste Group zeigten sich nach Vorlage von Ergebnissen um 0,57 % befestigt bei 33,71 Euro. Mit dem im Vergleich zum Vorjahresquartal um zehn Prozent gestiegenen Nettogewinn hat die Bank die Analystenerwartungen übertreffen können. Der Ausblick auf die weitere Entwicklung fiel vorsichtig positiv aus.

Sehr fest präsentierten sich Raiffeisen International mit einem Kursanstieg um 3,17 % auf 37,76 Euro. Auch die Versicherer konnten Boden gutmachen. So knüpfen UNIQA mit plus 2,64 % auf 15,16 Euro an die deutlichen Vortagesgewinne an. Vienna Insurance Group legten 2,93 % auf 37,57 Euro zu.

Strabag zogen nach Zahlen um 2,99 % nach oben auf 19,96 Euro. Der Baukonzern hat 2009 Umsatz, Konzernergebnis und Mitarbeiterzahl um jeweils drei Prozent gesteigert. A-Tec ist 2009 wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt, hat allerdings beim Umsatz Einbußen hinnehmen müssen. A-Tec-Aktien lagen zu Mittag 1,47 % im Minus bei 10,05 Euro.

Die Aktien der Post notierten um 0,32 % höher bei 21,65 Euro. Die Analysten der Credit Suisse haben die Bewertung der Titel mit "neutral" und einem Kursziel von 21,25 Euro aufgenommen.

Die Erste Group hat ihr Kursziel für RHI von 25 auf 32 Euro erhöht und die Kaufempfehlung bestätigt. Die Aktien des Feuerfestkonzerns zeigten sich mit -0,44 % auf 25,02 Euro etwas schwächer.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 10.50 Uhr bei 2.683,34 Punkten, das Tagestief lag zur Eröffnung bei 2.643,90 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 1,02 % höher bei 1.278,20 Punkten. Im prime market zeigten sich 33 Titel mit höheren Kursen, 9 mit tieferen und 2 unverändert.

Bis dato wurden im prime market 5.023.085 (Vortag: 7.140.813) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 129,08 (134,25) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 395.538 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 26,70 Mio. Euro entspricht.