Börse Tokio schließt erneut etwas fester

Die Börse in Tokio hat am Donnerstag erneut etwas fester geschlossen. Der Nikkei-225-Index gewann 0,72 Prozent und der TOPIX 0,23. Hatte am Vortag noch ein stärkerer Yen belastet, sorgte die nun wieder schwächelnde Währung für Gewinne bei den Exportwerten. "Sowohl der schwächere Yen als auch einige gute US-Bilanzen insbesondere im Hightech-Sektor sorgten für Kauflaune", so ein Marktteilnehmer.

Sony als Exportwert gewannen 1,5 Prozent auf 2.330 Yen und auch Toyota gehörten mit plus 1,7 Prozent auf 3.660 Yen zu den Gewinnern. Technologietitel legten ebenfalls kräftig zu. Kyocera kletterten um 3 Prozent auf 7.220 Yen, Tokyo Electron gewannen 3,2 Prozent auf 4.510 Yen und TDK legten um 1,8 Prozent auf 4.610 Yen zu.

Fujitsu, Japans größter IT-Dienstleister, will im kommenden Jahr seinen operativen Gewinn mehr als verdoppeln. Restrukturierungen und die Expansion nach Übersee sollen hierbei helfen. Die Titel legten um 3,4 Prozent auf 543 Yen zu.