Börse Tokio schließt fester

Tokio

Börse Tokio schließt fester

Trotz schwacher Exportzahlen und S&P-Abstufung -Stahlwerte gut gesucht.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag im Vorfeld der US-Zinssitzung klar zugelegt. Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 260,67 Punkten oder 1,43 Prozent bei 18.432,27 Zählern. Der Topix Index stieg um 19,31 Punkte oder 1,31 Prozent auf 1.491,91 Einheiten. 1.476 Kursgewinnern standen 294 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 95 Titel.

Dabei rückten neuerlich schwache japanische Konjunkturdaten in den Hintergrund. Denn vor Börsenstart in Tokio war bekannt geworden, dass Japans Exporte im August um 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen waren. Experten hatten ein Plus von 4,0 Prozent erwartet, im Juli legten die Ausfuhren noch um 7,6 Prozent zu.

Auch dass die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) die Bonität Japans von "AA-" auf "A+" herabsetzte, konnte den Investoren ihre Kauflust nicht vergellen.

 Zu den bestgesuchten Werten zählten im Tokioter Handel einige Stahlwerte, darunter Nippon Steel & Sumitomo Metal (plus 3,12 Prozent), Nisshin Steel (plus 4,70 Prozent) und Kobe Steel (plus 3,18 Prozent).


Auch die Anteilsscheine von Omron Corp verteuerten sich um deutliche 4,36 Prozent auf 4.190 Yen. Laut Marktgerüchten plant der Maschinenbaukonzern, den US-amerikanischen Roboterhersteller Adept Technology aufzukaufen.