Börse Tokio schließt fester

Nikkei

Börse Tokio schließt fester

Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 210,63 Punkten oder 1,07 Prozent.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag fester geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 210,63 Punkten oder 1,07 Prozent bei 19.859,81 Zählern. Der Topix Index gewann um 13,85 Punkte oder 0,87 Prozent auf 1.600,38 Einheiten. 1.378 Kursgewinnern standen 350 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 127 Titel.

   Im Fokus stand die Geldpolitik in Japan aber auch in den USA. Trotz des Rückfalls in die Rezession verzichtet die japanische Notenbank vorerst auf eine weitere geldpolitische Lockerung zur Ankurbelung der Konjunktur. Die Zentralbank begründete die Zurückhaltung mit der Einschätzung, dass Japans Wirtschaft sich voraussichtlich weiter moderat erholen werde. Die Notenbank bekräftigte, ihr Programm zum Kauf von Anleihen und anderen Wertpapieren im Volumen von 80 Bill. Yen (607,7 Mrd. Euro) pro Jahr fortzusetzen.

Auch Vorgaben aus den USA waren stark. Nachdem die Fed ihre aktuellen Sitzungsprotokolle veröffentlicht hatte, gingen die Börsen dort deutlich höher aus dem Handel. Eine erste US-Leitzinsanhebung im Dezember ist laut den Protokollen zwar möglich gilt aber nicht ausgemacht ist.

Unterdessen schlossen die Aktien von Pigeon mit 3,34 Prozent im Plus, nachdem der Hersteller für Babyprodukte einen Gewinnsprung von 18 Prozent auf 11,5 Mrd. Yen nach neun Monaten veröffentlicht hatte.

Maeda hingegen verloren 5,27 Prozent, nachdem Mitsubishi UFJ Morgan Stanley das Anlagevotum für die Aktien gesenkt hatte. Die Erholung bei den Gewinnen sei derzeit schwach, hieß es.