Nikkei

Am Dienstag

Börse Tokio schließt im Plus

Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 192,00 Punkten oder 1,24 Prozent bei 15.668,60 Zählern.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Dienstag befestigt geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 192,00 Punkten oder 1,24 Prozent bei 15.668,60 Zählern. Der Topix Index gewann um 13,94 Punkte oder 1,09 Prozent auf 1.297,00 Einheiten. 194 Kursgewinnern standen 26 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten fünf Titel.

   Im Fokus der Anleger lag die für Mittwoch anstehende Ankündigung des neuen Kabinetts des Premierministers Shinzo Abe. Investoren reagierten vor allem auf die Nachricht, dass Yasuhisa Shiozaki Gesundheitsminister werden könnte.

   In den Einflussbereich des Ministeriums fällt auch der riesige Pensionsfonds Government Pension Fund Investment Japan (GPIF). Shiozaki spricht sich für eine Diversifizierung und eine stärkere Autonomie des Fonds und damit für umfassende Reformen aus. Analysten erwarten sich davon positive Marktimpulse.

   Bei der am Mittwoch beginnenden zweitägigen Sitzung der japanischen Notenbank Bank of Japan werden indes keine Neuerungen erwartet. Es wird abermals mit einer Erhöhung der Mehrwertsteuer gerechnet, um das Vertrauen in die finanzielle Situation der Regierung zu stärken.

   Bei den Einzelwerten konnten vor allem Exporter Kursgewinne aufgrund des schwächeren Yen verbuchen. Die Aktien von Toyota, dem weltgrößten Autohersteller, legten um 1,75 Prozent zu.

   Murata Manufacturing stiegen um 5,43 Prozent. Credit Suisse hatte das Kursziel des Herstellers von elektronischen Bauteilen erhöht. Das Unternehmen beliefert unter anderem Apple mit Teilen.