Nikkei Börse Tokio

Nikkei 225

Börse Tokio schließt mit Gewinnen

Japanische Industriestimmung positiv - Papierindustrie im Fokus.

Der Tokioter Aktienmarkt hat sich am Freitag klar im Plus ins Wochenende verabschiedet. Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 0,93 Prozent bei 19.262,53 Zählern. Der Topix Index gewann 0,88 Prozent auf 1.543,92 Einheiten. Im breiteren Topix standen sich 1.525 Kursgewinner und 339 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 99 Titel.

Im Fokus dürften am heutigen Handelstag die aufgeschobene Abstimmung über die Gesundheitsreform in den USA gelegen haben. Dabei handelte es sich auch um einen Stimmungstest, inwiefern der neue US-Präsident Donald Trump seine anderen Wahlversprechen durchbringen könne, schrieben Medien.

Ebenfalls in den Mittelpunkt rückte die japanische Notenbank. Der Chef der Bank of Japan, Haruhiko Kuroda, sieht derzeit nämlich keinen Grund zur Straffung der extrem lockeren Geldpolitik in Japan. Bloß weil es Zinsanhebungen andernorts gebe, werde man den Zielwert für die langfristigen Zinsen nicht anheben, sagte Kuroda bei einer Konferenz in Tokio. Es gebe derzeit auch keinen Grund, die kurzfristigen Zinsen zu erhöhen.

Neben den Aussagen des Chefs der japanischen Notenbank wurden auch neue Zahlen zur Industrie veröffentlicht. Die Stimmung in dieser ist so gut wie seit drei Jahren nicht mehr. Das zeigt die Reuters-Tankan-Firmenumfrage. Demnach stieg das Stimmungsbarometer für Industrieunternehmen den siebenten Monat in Folge und erreichte im März mit 25 (Februar: 20) Punkten den höchsten Wert seit April 2014.

Zuletzt rückte sich auch die japanische Landeswährung ins Blickfeld. Der Yen verschlechterte sich gegenüber den US-Dollar. Dies dürfte Aktien exportorientierter Unternehmen Rückenwind verleihen.

Unternehmensseitig schoben sich heute die Wertpapiere von Toshiba an die Spitze des japanischen Leitindex. Den zweiten Tag in Folge legten die Wertpapiere des angeschlagenen Elektronikgiganten im Plus. Die Aktien schlossen mit mehr als 7,5 Prozent im Plus.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand heute auch die japanische Papier- und Verpackungsindustrie. Hoketsu Kishu Paper, Oji Paper und Nippon Paper Industries gewannen allesamt mehr als dreieinhalb Prozent.