Nikkei verliert sechs Prozent

Positive US-Vorgaben

Börse Tokio schließt mit Kursgewinnen

Der Nikkei-225 Index stieg um 1,72 Prozent auf 17.768,30 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Dienstag mit recht deutlichen Kursgewinnen geschlossen. Der Nikkei-225 Index stieg um 1,72 Prozent auf 17.768,30 Zähler. Der Topix Index gewann um 1,73 Prozent auf 1.426,38 Einheiten. 1.489 Kursgewinnern standen 242 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 88 Titel.

Marktbeobachter verwiesen zur Begründung auf freundliche US-Vorgaben sowie auf den Umstand, dass das Thema Griechenland nach dem Machtwechsel insgesamt positiv angegangen werde. Zudem unterstützte der etwas schwächer tendierende Yen Aktien von exportorientierten Unternehmen, hieß es weiter.

Auch die meisten anderen Fernost-Börsen konnten zulegen. Lediglich die Märkte in Hongkong und Shanghai zeigten sich mit negativen Vorzeichen. Die chinesische Regierung hat eingeräumt, dass die Industrie in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt unter Druck steht.

Zu den größeren Gewinnern in Tokio zählten die Aktien von JFE Holdings mit einem Kursanstieg um 5,7 Prozent. Ein Marktteilnehmer begründete das satte Kursplus mit einer Höherstufung durch Analysten. Anteilsscheine von Kobe Steel konnten 3,38 Prozent zulegen.

Unter den Autowerten zogen Toyota um 1,3 Prozent an. Suzuki konnten ein Plus von 2,40 Prozent einfahren und Titel von Honda konnten sich um knapp zwei Prozent verbessern.