Euro am Nachmittag schwächer

Der Euro hat am Dienstagnachmittag deutlich gegenüber dem Dollar nachgegeben. Das knapp nach 14 Uhr ermittelte Devisenfixing der EZB lag noch bei 1,4134 US-Dollar, in Folge rutschte der Euro aber unter die Marke von 1,41 Dollar und fiel bis auf gut 1,4060 Dollar zurück.

Devisenhändler berichteten von einem ruhigen Geschäft. Realistisch sei ein kurzfristiger Rückfall des Euro bis auf 1,40 Dollar, hieß es am Markt. Mögliche neue Impulse könnten nun die im Nachmittagsverlauf noch anstehenden US-Konjunkturdaten bringen.