Euro-Einführung eine Frage des Budget-Defizits

Euro im Verlauf unter 1,40 US-Dollar

Artikel teilen

Schwächer gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Mittwoch und leichter zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Donnerstagnachmittag. Wenig Veränderung zeigte der Euro hingegen zu den Richtwerten der anderen internationalen Leitwährungen.

Der Euro steht zum US-Dollar weiterhin unter Druck und rutschte unter die Marke von 1,40. Die Nachrichten zu Griechenland belasten den Euro, hieß es aus dem Devisenhandel. "Die Meldungen, dass Griechenland seine Probleme selber in den Griff bekommen muss, wirken nicht unterstützend für den Euro", sagte ein Marktteilnehmer.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3999 (zuletzt: 1,4072) USD festgestellt und liegt damit 2,83 Prozent oder 0,0407 Einheiten unter dem Ultimowert 2009 von 1,4406 USD.

OE24 Logo