Europas Börsen schließen fest

Größere Gewinne gab es in Frankfurt (+2,07 %) und London (+1,63 %). Der Euro-Stoxx-50 legte 1,50 % zu. Nach einem festen Start konnten die Börsen am Nachmittag angetrieben von einer freundlichen Wall-Street-Eröffnung ihr Plus weiter ausbauen.

Für positive Impulse sorgten vor allem die am Montag veröffentlichten und überraschend gut ausgefallenen US-Einzelhandelsumsätze. Zahlreiche Aktienindizes in Europa konnten in Folge zulegen und nähern sich nun wieder ihren Jahreshochs.

Gut gesucht waren zu Wochenbeginn Automobilwerte. So stiegen Daimler um 4,4 % auf 35,81 Euro. Händler verwiesen bei der Aktie auf die Möglichkeit weiterer Anteilskäufe durch den arabischen Staatsfonds Aabar. Renault legten 3,16 % auf 33,645 Euro zu. Peugeot gewannen 4,48 % auf 25,44 Euro.

Zulegen konnte am Montag auch Rohstoff- und Minenwerte. So stiegen Rio Tinto in London um 5,49 % auf 3.305 Pence. In Frankfurt legten ThyssenKrupp 4,45 % auf 24,90 Euro zu. Die ThyssenKrupp-Aktie profitierte laut Händlern von Hochstufungen durch die Analysten von JP Morgan und Societe Generale.

Gegen den Trend unter Druck kamen Vivendi und büßten 2,57 % auf 19,3 Euro ein. Die Franzosen hatten sich im Übernahmekampf um die brasilianische GVT gegen den spanischen Telekomkonzern Telefonica durchgesetzt.