Europas Leitbörsen zu Mittag freundlich

Die europäischen Börsen haben am Montag zu Mittag einheitlich mit freundlicheren Kursen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 gewann 1,16 Prozent auf 2.417,75 Punkte.

Bis Mittag konnten die Pharmawerte klar legen. So stiegen in Kopenhagen Novo Nordisk um 5,74 Prozent auf 285,50 dänische Kronen. Die Marktteilnehmer spekulierten auf steigende Umsätze für das Diabetes-Mittel Levemir, nachdem anhaltende Unsicherheit um die Sicherheit des Medikaments Lantus vom Konkurrenten Sanofi-Aventis zuletzt auf die Stimmung gedrückt hatte.

In Dublin gewannen die Aktien des Mitbewerbers Elan 8,00 Prozent auf 5,481 Euro. Die "Financial Times" berichtete über einen möglichen Einstieg des Schweizer Novartis-Konzerns. Die Titel des Schweizer Pharmakonzerns Roche Holding gewannen 0,95 Prozent auf 148,40 Franken hinzu.

Deutsche Telekom stiegen um 2,00 Prozent auf 8,395 Euro. Zur Begründung verwiesen Marktbeobachter auf einen Bericht, dass Vodafone ein Kaufangebot für die britische Mobilfunktochter T-Mobile UK prüft.