US-Börsen schließen kaum verändert

Dow Jones

US-Börsen schließen kaum verändert

Zurückhaltung vor verlängertem Wochenende.

Die New Yorker Börse hat am Freitag nahezu unverändert geschlossen. An der Wall Street gab es nach der jüngsten Rekordrally zurückhaltende Akteure zu sehen. Am Montag findet zudem wegen eines Feiertages kein Handel an den US-Märkten statt.

Der Dow Jones Industrial Index gab um unwesentliche 2,67 Punkte oder 0,01 Prozent auf 21.080,28 Einheiten. Der S&P-500 Index gewann moderate 0,75 Punkte oder 0,03 Prozent auf 2.415,82 Zähler. Der Nasdaq Composite Index legte leicht um 4,94 Einheiten oder 0,08 Prozent auf 6.210,19 Zähler zu.

Positive Konjunkturnachrichten konnten vor dem verlängerten Wochenende nicht beflügeln. Die US-Wirtschaft war nicht ganz so schwach wie bisher gedacht in das Jahr gestartet. Das Bruttoinlandsprodukt hatte im ersten Quartal laut einer zweiten Schätzung um auf das Jahr hochgerechnet 1,2 Prozent zum Vorquartal zugelegt. Die erste Erhebung hatte einen Zuwachs um 0,7 Prozent ergeben, für die zweite Schätzung hatten Volkswirte ein Wachstum von 0,9 Prozent erwartet.

Unten den Einzelwerten stärkte der Paketdienst United Parcel Service (UPS) mit einem Gemeinschaftsunternehmen sein Geschäft in China. Dafür investiert UPS ebenso wie die chinesische Gesellschaft S.F. Holding fünf Millionen US-Dollar für einen 50-Prozentanteil. Mit dem Schritt wollen sich die Amerikaner den Zugriff auf 13 000 Service-Stellen in China sichern und sich so eine stärkere Basis in China verschaffen. Die Aktie wurde von der Meldung kaum getrieben und gab magere 0,07 Prozent ab.

Im Dow Jones zeigte nur einer der 30 vertretenen US-Blue Chips eine größere Kursveränderung als ein Prozent. An der Indexspitze des weltbekanntesten Börsenindex legten die Papiere von Walt Disney um 1,06 Prozent zu. Am anderen Ende fielen Home Depot exakt ein Prozent.