ATX Wiener Börse

ATX

Wiener Börse startet etwas fester

Der heimische Leitindex ATX stieg um15,79 Punkte oder 0,63 Prozent.

Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Dienstag etwas fester begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.504,41 Zählern um 15,79 Punkte oder 0,63 Prozent über dem Montag-Schluss (2.488,62). Bisher wurden 271.346 (Vortag: 237.177) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Im Vorfeld der EZB-Sitzung am Donnerstag sowie des US-Arbeitsmarktberichts für November und dem OPEC-Treffen am Freitag in Wien dürften sich die Anleger weiterhin mit Engagements eher zurückhalten. Die Hoffnung auf weitere geldpolitische Lockerungen der EZB sorgt jedoch für leichte Unterstützung sorgen. Datenseitig stehen die Einkaufsmanagerindizes aus der Industrie für die Eurozone am Plan.

Auftrieb für den ATX lieferten unter anderem Bankwerte. Erste Group zogen um 1,39 Prozent auf 29,45 Euro an und Raiffeisen gewannen 1,01 Prozent auf 14,96 Euro. Kursgewinne gab es auch bei der OMV mit plus 0,31 Prozent auf 27,10 Euro zu sehen. Wie am Montagabend bekannt wurde, hat der Ölkonzern eine Hybridschuldverschreibung in Höhe von 1,5 Mrd. Euro begeben.