boerse

Wiener Börse startet freundlich

Die Wiener Börse hat sich am Mittwoch, kurz nach dem Handelsstart mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der Fließhandelsindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.440,96 Zählern um 13,26 Punkte oder 0,55 % über dem Dienstag-Schluss (2.427,70). Bisher wurden 571.468 (Vortag: 330.223) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

In einem einheitlich freundlichen europäischen Börsenumfeld hat auch der Wiener Aktienmarkt in der Gewinnzone eröffnet. Der ATX hat somit nahtlos an die bisher fünftägige Erholungsbewegung angeknüpft.

Die einzige Unternehmensmeldung in den Morgenstunden kam vom Vorarlberger Leuchtenhersteller Zumtobel. Dieser plant 4,5 Mio. Euro in seine Niederlassung in Dornbirn zu investieren. Die Anteilsscheine eröffneten um 0,99 % fester bei 14,25 Euro.

Unter den Schwergewichten konnten Raiffeisen International (plus 1,26 % auf 33,80 Euro), OMV (plus 0,82 % auf 26,95 Euro) und voestalpine (plus 0,49 % auf 24,66 Euro) den Leitindex nach oben ziehen. Immofinanz-Papiere notierten nach einem Analystenkommentar um 1,63 % fester bei 2,50 Euro. Die Credit Suisse hat die Titel in einer Ersteinschätzung mit "Neutral" und einem Kursziel von 2,80 Euro bewertet.