Wiener_Boerse_APA

Wiener Börse startet höher

Nach Ablauf der meisten Eröffnungsauktionen wurde der ATX um 9.45 Uhr mit 2.347,78 Punkten nach 2.338,71 Einheiten am Donnerstag errechnet, das ist ein Plus von 9,07 Punkten bzw. 0,39 %.

In einem freundlichen europäischen Börsenumfeld ist der Wiener Aktienmarkt zum Wochenschluss mit Kursaufschlägen in den Handel gegangen. Angesichts der dünnen Meldungslage blieben die starken Vorgaben aus New York und Tokio Hauptantriebsfeder für die Indizes diesseits des Atlantiks.

Unter den Einzelwerten gewannen bwin an der Spitze der ATX um 1,98 % auf 38,08 Euro. Der Internetwettanbieter hat kürzlich die Sportwetten- und Poker-Lizenz für Frankreich erhalten. Die Experten der UniCredit rechnen für 2010 wegen Start-Up-Kosten mit einem negativen Ergebnis für bwin in Frankreich. Allerdings dürfte sich das Wachstum ab 2011 schnell entwickeln. Die UniCredit gibt eine Kaufempfehlung für die bwin-Aktie aus.

Bei der Erste Group meldeten sich die Analysten der Schweizer UBS zu Wort. Sie haben das Anlagevotum für die Bankentitel von "neutral" auf "buy" hochgestuft. Erste Group konnten um 0,69 % auf 27,79 Euro steigen. Raiffeisen International drehten nach anfänglichen Gewinnen ins Minus und notierten um 0,31 % schwächer bei 32,40 Euro.

Unter den restlichen Indexschwergewichten profitierten OMV vom Ölpreis, der sich über 75 Dollar je Barrel hielt, und stiegen um 1 % auf 26,32 Euro. Auch voestalpine verbuchten Kursgewinne und erhöhten sich um 0,82 % auf 27,79 Euro.

Der Mischkonzern A-Tec hat über seine Tochtergesellschaft AE&E einen 20 Mio. Euro schweren Auftrag in der Stadt Stade in Deutschland an Land gezogen. Bei dem Auftrag handelt es sich um eine Zulieferung für ein deutsches Kraftwerk. Im frühen Geschäft notierten A-Tec um 0,23 % höher bei 8,55 Euro.

Der ATX Prime notierte bei 1.120,20 Zählern und damit um 0,34 % oder 3,84 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 24 Titel mit höheren Kursen, neun mit tieferen und sechs unverändert. In fünf Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 1.351.777 (Vortag:1.136.136) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 35,341 (28,38) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.