ATX Wiener Börse

ATX

Wiener Börse startet knapp behauptet

Artikel teilen

Negatives Umgeld - Warten auf Konjunkturdaten - Bankwerte tiefer.

Die Wiener Börse hat sich am Montag im Frühhandel mit schwächerer Tendenz präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.344,06 Punkten nach 2.358,46 Einheiten am Freitag errechnet, das ist ein Minus von 14,4 Punkten bzw. 0,61 Prozent.

Nach mehrheitlich negativen Vorgaben an den Übersee-Märkten startete auch das europäische Umfeld schwächer in die neue Handelswoche. Während die Rohölpreise etwas nachgaben, konnte der Euro gegen den US-Dollar etwas an Terrain gewinnen.

Impulse erhoffen sich Marktteilnehmer vor allem von den am Vormittag noch anstehenden Daten zum deutschen Ifo-Geschäftsklimaindex. Volkswirte rechnen mit einem weiteren Anstieg des wichtigen Konjunkturbarometers.

Die Meldungslage zu den heimischen Unternehmen blieb hingegen ausgesprochen dünn. Zu den größeren Verlierern zählte die Aktien der Erste Group, die nach den klaren Freitagsgewinnen um 1,55 Prozent auf 25,66 Euro zurückkamen. Raiffeisen schwächten sich um 1,03 Prozent auf 13,95 Euro ab. Auch ein Branchenvergleich in Europa zeigte Bankwerte unter den größeren Verlierern.

Klar schwächer tendierten unter den heimischen Einzelwerten Polytec und büßten 3,11 Prozent auf 7,75 Euro ein. Die Anteilsscheine der AMAG mussten einen Abschlag in Höhe von 2,00 Prozent auf 32,82 Euro verbuchen.

Fester zeigten sich zu Wochenbeginn hingegen die Titel von Cross Industries und stiegen um 3,38 Prozent auf 3,70 Euro. FACC konnten sich um 1,59 Prozent auf 5,05 Euro verbessern.

Porr tendierten mit plus 0,04 Prozent auf 28,01 Euro nur wenig verändert. Die RCB hat ihre Kaufempfehlung bestätigt und das Kursziel von 30,5 auf 34,0 Euro erhöht.

Der ATX Prime notierte bei 1.199,82 Zählern und damit um 0,51 Prozent oder 6,12 Punkte tiefer. Im prime market zeigten sich 14 Titel mit höheren Kursen, 20 mit tieferen und drei unverändert. In vier Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 393.596 (Vortag: 555.404) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 13,71 (16,45) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo