Wiener Börse startet leicht im Minus

ATX

Wiener Börse startet leicht im Minus

Kleines Minus nach zwei positiven Tagen in Folge: ATX minus 0,09 Prozent.

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag im Frühhandel knapp behauptet präsentiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.834,11 Punkten nach 2.836,65 Einheiten am Mittwoch errechnet, das ist ein kleines Minus von 2,54 Punkten bzw. 0,09 Prozent.

Nach zwei positiven Handelstagen in Folge zeigt der ATX nun nur wenig Veränderung. Das europäische Börsenumfeld präsentiert sich hingegen mit einer freundlichen Tendenz. Die starken Handelsimpulse fehlten international aber noch.

Ans untere Ende der Kursliste rutschte am heimischen Markt die Lenzing-Aktie mit einem Minus von 2,8 Prozent auf 164,45 Euro. Die Wertpapierexperten der Baader Bank haben ihr Anlagevotum für die Aktien des Faserherstellers von "Buy" auf "Hold" gesenkt. Das Kursziel wurde dagegen von 140 Euro auf 163 Euro angehoben.

Andritz büßten 1,3 Prozent ein. Die Aktien des steirischen Anlagenbauers werden jedoch Ex Dividende gehandelt.

CA Immo wurden von einer positiveren Analystenmeinung nicht beflügelt und gaben 0,6 Prozent auf 20,26 Euro nach. Die Erste Group-Experten revidierten ihr Kursziel für die Immo-Aktie von 19,5 auf 24,0 Euro nach oben und bekräftigten ihre Kaufempfehlung "Buy".


Erneut in der Gunst der Anleger standen die Ölwerte. OMV steigerten sich um 1,9 Prozent. Die Aktien des niederösterreichischen Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann gewannen 1,3 Prozent an Wert.

Erste Group verbilligten sich um 0,3 Prozent. Die weiteren Schwergewichte Raiffeisen Bank International und voestalpine traten auf der Stelle.

Strabag-Anteilsscheine tendierten gänzlich unbewegt. Der Baukonzern errichtet in Moskau eine schlüsselfertige Luxus-Wohnanlage. Das Bauvolumen liegt im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Der ATX Prime notierte bei 1.434,20 Zählern und damit um 0,04 Prozent oder 0,61 Punkte tiefer. Im prime market zeigten sich 18 Titel mit höheren Kursen, 16 mit tieferen und vier unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 550.727 (Vortag: 444.228) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 21,21 (14,33) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.