Wiener Börse startet leichter

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag im frühen Handel mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX fiel bis 9.45 Uhr um 0,27 Prozent auf 2.087,80 Punkte.

Nach drei starken Börsentagen mit Kursgewinnen von jeweils mehr als zwei Prozent beim ATX kam der heimische Leitindex wieder etwas zurück. Das europäische Umfeld drehte nach Eröffnungsverlusten bereits mehrheitlich in die Gewinnzone.

Die Meldungslage in Wien gestaltet sich erneut recht dünn. Unter den Einzelwerten steht die AUA weiterhin mit den Entwicklungen um eine mögliche Übernahme durch die Lufthansa im Blickpunkt. Die Aktien der angeschlagenen heimischen Fluglinie stiegen bei geringen Umsätzen um 3,72 Prozent auf 3,90 Euro.

Raiffeisen International (RI) sanken um 0,58 Prozent auf 27,28 Euro. RI wird das Kernkapital um 1,25 Mrd. Euro zu stärken, wurde am Mittwochabend bekannt. Erste Group-Titel fielen um 0,90 Prozent auf 19,92 Euro, nachdem die Bankaktie am Vortag um mehr als sieben Prozent hochgesprungen war.