ATX Wiener Börse

Zurückhaltung

Wiener Börse startet wenig verändert

Vor EZB-Entscheidung: ATX minus 0,10 Prozent.

Der Wiener Aktienmarkt hat sich am Donnerstag im Frühhandel wenig verändert gezeigt. Vor den mit Spannung erwarteten geldpolitischen Entscheidungen der EZB verhielten sich die Akteure europaweit abwartend.

Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.511,27 Zählern um moderate 2,5 Punkte oder 0,10 Prozent unter dem Mittwoch-Schluss (2.513,77). Bisher wurden 146.058 (Vortag: 246.069) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Zum heimischen Markt liegt noch eine sehr dünne Meldungslage vor. Ans untere Ende der Kursliste rutschte die OMV-Aktie mit minus 1,23 Prozent. Unter den schwergewichteten Banken kamen Raiffeisen um 0,60 Prozent zurück. Erste Group steigerten sich leicht um 0,08 Prozent.