Wiener Börse zu Mittag freundlich

Umfeld uneinheitlich

Wiener Börse zu Mittag freundlich

RHI bleibt heute nach Zahlen über den Erwartungen fest.

Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, zu Mittag bei durchschnittlichem Volumen mit freundlicher Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.538,74 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 6,23 Punkten bzw. 0,25 %. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,18 %, FTSE/London -0,37 %und CAC-40/Paris -0,28 %.

Nach einem verhaltenen Start drehte der ATX etwas mehr nach oben. Das europäische Umfeld präsentierte sich ohne klare Linie. Der Rohstoffsektor zeigte sich in einem europäischen Branchenvergleich fest, Öl- und Telekomtitel notierten mit negativem Vorzeichen. Der Euro stieg am Vormittag auf bis zu 1,3240 an und verharrte bis Mittag bei verhaltenem Handel auf diesem höheren Niveau.

Nach Veröffentlichung der Halbjahreszahlen verzeichneten RHI heute Kursgewinne von 1,39 % und notierten bei 24,12 Euro. Der heimische Feuerfestkonzern konnte bei Umsatz und Ergebnis deutlich zulegen und lag über den Erwartungen der Analysten.

Auch OMV, für welche am Mittwoch Ergebnisse anstehen, zeigten sich gut gesucht mit 1,84 % plus bei 26,63 Euro. Schoeller-Bleckmann präsentierten sich ebenfalls fester mit einem Anstieg von 1,19 % auf 38,56 Euro.

Die Bankenschwergewichte konnten an die Vortagesgewinne anknüpfen. Erste Bank drehten nach einem Minus zu Handelsbeginn auf Plus 1,06 % bei 31,33 Euro und auch Raiffeisen International lagen mit 0,42 % bei 36,63 Euro höher.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX zu Mittag bei 2.542,10 Punkten, das Tagestief lag gegen 9:55 Uhr bei 2.527,42 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,25 % höher bei 1.209,58 Punkten. Im prime market zeigten sich 19 Titel mit höheren Kursen, 22 mit tieferen und keiner unverändert. In drei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 2.390.927 (Vortag: 2.621.041) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 67,86 (61,02) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 195.310 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 12,15 Mio. Euro entspricht.