Forstinger & Burgenland Energie starten Partnerschaft

Business Live

Forstinger & Burgenland Energie starten Partnerschaft

Mit dieser Energie-Partnerschaft wird Forstinger und den Kund:innen der Zugang zu erneuerbarer Energie ermöglicht. Zum Start bieten die Partner preiswerte E-Ladelösungen für zu Hause an.  

Die angekündigte Zusammenarbeit umfasst ein umfangreiches Energiekonzept für die 88 Forstinger-Standorte in ganz Österreich mit Photovoltaik-Anlagen, um einen Teil des Energiebedarfs selbst zu erzeugen und nützen zu können.

Video zum Thema: Energie-Partnerschaft Forstinger

 

Oliver Sacher, Geschäftsführer von Forstinger: „Mit dieser starken Energie-Partnerschaft sind wir unserer Vision, der erste „grüne“ Mobilitätsfachmarkt sein zu wollen, einen wichtigen Schritt nähergekommen. Als Unternehmen selbst und mit unserem Angebot an unsere Kund:innen.“

E-Ladelösungen für zu Hause

Der Fokus auf bessere und erneuerbare Energie wird sich als nächster Schritt auch auf das Shop-Angebot erstrecken. Um den Einstieg in die Elektromobilität zu erleichtern, können über Forstinger ab sofort auch E-Ladelösungen für zu Hause der Burgenland Energie bezogen werden- Zur Auswahl stehen zwei Wallboxen und eine mobile Ladestation, diese können hier erworben werden.

Mit nur wenigen Klicks kann die passende Ladelösung für zu Hause inklusive Förderabwicklung einfach online bestellt werden. Wer möchte, kann das Ladekomplettpaket – inkl. Wallbox-Montage zu Hause bequem dazu buchen.

„Ready to Drive“

Denn Autos, ihre Fahrer:innen und die Gesellschaft entwickeln sich weiter. So wie Forstinger. In den 60 Jahren des Bestehens erfolgte der Wandel vom reinen Autozubehör-Spezialisten hin zu einem umfassenden Begleiter rund um das Thema Mobilität. Heute sind Kindersitze, Fahrräder, Motorräder, E-Bikes & E-Scooter ebenfalls bei Forstinger erhältlich. In den Filialen kann alles gekauft und in der dazugehörigen Fachwerkstatt gleich montiert, eingebaut oder serviciert werden – entsprechend dem Firmen-Motto: „Ready To Drive.“

Zukunft der Mobilität

„Nur mit sauberem Strom und entsprechender Ladeinfrastruktur kann Elektromobilität ihre nachhaltige Wirkung voll und ganz entfalten.“ , betont Stephan Sharma, Vorstandsvorsitzender der Burgenland Energie. „Deshalb umfasst die Zusammenarbeit mit Forstinger ein umfangreiches Energiekonzept: In einem ersten Schritt statten wir 18 Forstinger-Filialen mit PV-Anlagen aus. In der Endbauausstufe werden es dann 88 Filialen sein, mit über 5.500 kWp Leistung. Ein wichtiger Schritt auf unserer gemeinsamen Reise hin zur Mobilitäts-Zukunft“.