Noch ist die Zahl der LNG-Carriers überschaubar

GdF verbucht im Halbjahr leichten Gewinnrückgang

Der weltweit zweitgrößte Versorger GDF Suez hat im ersten Halbjahr einen Gewinnrückgang verbucht. Unterm Strich sank das Ergebnis um 6,3 Prozent auf 3,3 Mrd. Euro. Damit lag der Versorger über den Erwartungen der Analysten, die im Schnitt mit 2,91 Mrd. Euro Nettogewinn gerechnet hatten. Der Umsatz stieg um 2,3 Prozent auf 42,21 Mrd. Euro.

Als Zwischendividende will Gaz de France Suez 80 Cent je Aktie ausschütten. Der Konzern war im vergangenen Sommer aus der Fusion zwischen dem staatlichen Gaskonzern GDF und dem Energieversorger Suez hervorgegangen.

Das EBITDA stieg um 2,2 Prozent auf 7,9 Mrd. Euro. GDF Suez hatte seine für Donnerstag geplante Veröffentlichung der Halbjahreszahlen vorgezogen.