ÖVAG ist ein Sanierungsfall

BAWAG-ÖVAG-Achse wieder im Gespräch

Die BAWAG PSK ist trotz aller Dementi wieder für die angeschlagene Volksbank AG (ÖVAG) im Gespräch, sie holte sich laut Medienberichten im Datenraum Details zur Bank.

Der Vizechef der Volksbank AG, Michael Mendel, soll in der Osterzeit beim BAWAG-Eigner Cerberus in New York vorgesprochen haben. Ein Merger BAWAG-ÖVAG könnte die Zerschlagung der ÖVAG hintanhalten, heißt es im Bericht. Laut einem Bericht des "Handelsblatt" sind aber mehrere potentielle Partner im Gespräch.

Von der BAWAG-Spitze verlautete zuletzt offiziell, man habe mit sich selber genug zu tun. In Teilen der österreichischen Hochfinanz gibt es Anhänger einer solchen Lösung, andere sehen zur Volksbank-Filetierung keine Alternative. "Es gibt stärkere Banken für eine Partnerschaft", sagte ein Spitzenbanker. Offen ist zudem, welche Lösung für die Investkredit gefunden wird.