Geld

Britische Konservative wollen Bankenbranche ordnen

Großbritanniens konservative Opposition will die Bankenbranche vor dem Ausstieg des Staates überprüfen. Die Wettbewerbsbehörde OFT solle die Folgen der Konsolidierung im Privatkundengeschäft seit Anfang 2008 untersuchen.

Dies sagte der für das Finanzressort zuständige Schattenminister George Osborne am 20. Juli. Der Staat müsse sich klar machen, wie das Bankensystem nach dem Verkauf seiner Anteile aussehen solle. Die britische Regierung hat im Zuge der Finanzkrise die Banken Northern Rock und Bradford & Bingley verstaatlicht. Zudem übernahm sie einen Mehrheitsanteil an der Royal Bank of Scotland und hält gut 43 Prozent an Lloyds.

OE24 Logo