Schillerplatz; Martin Huber, Stefano Colombo, Heinz Sundt

Zeuge krank

Kein Urteil im Schillerplatz-Prozess

Zeuge erkrankt - Kein zweiter Gutachter.

Im Telekom-V-Prozess zum Schillerplatz wird heute kein Urteil fallen. Ein Zeuge, der von sich aus in einem Mail an den Staatsanwalt seine Aussage angeboten hatte, ist erkrankt, seine Einvernahme wird nun nächste Woche versucht. Das Gericht verzichtet nicht auf die Befragung, stellte Richterin Claudia Moravec-Loidolt heute klar.

Die Verhandlung soll in einer Woche am Freitag weitergehen. Einen zweiten Sachverständigen werde es nicht geben, so die Richterin. Es gebe keine Hinweise, dass das Gutachten falsch oder widersprüchlich sei. Rechenfehler seien berichtigt worden. Zuvor hatte sie die Verteidiger ermahnt, "nicht über vier Euro zu streiten". In dem Verfahren gehe es um höhere Beträge.