Portugal muss Reformen umsetzen

Ohne Abstriche

Portugal muss Reformen umsetzen

EZB-Präsident Trichet fordert eine "überzeugende" Umsetzung.

EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hat das hoch verschuldete Portugal aufgefordert, die angekündigten Reformen ohne Abstriche umzusetzen. Generell müssten alle Länder ihre Pläne so entschieden und überzeugend wie möglich umsetzen, sagte Trichet am Samstag in Paris. Diese "sehr starke" Botschaft richte sich an die Regierung in Lissabon. Es liege an Portugal, die Finanzmärkte zu überzeugen.

Wieder aufgeflammte Spekulationen über eine baldige Flucht Portugals unter den Euro-Rettungsschirm hatten jüngst die Renditen für Staatsanleihen auf ein Euro-Allzeithoch getrieben. Die Bundesregierung hatte Gerüchte über einen baldigen Hilfsantrag am Freitag zurückgewiesen. Portugals habe keine Hilfe erbeten und habe dies nach seiner Kenntnis auch nicht vor, sagte Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen zu Reuters Insider TV.

Portugals sozialistische Minderheitsregierung hat angekündigt, das Haushaltsdefizit von rund sieben Prozent im vergangenen Jahr auf 4,6 Prozent senken zu wollen.