Geld

Geld

So viel verdient Österreich 2022

Ärzte verdienen am meisten, die niedrigsten Gehälter gibt es im Gastgewerbe.

Wien. Das Karriereportal Stepstone hat seinen Gehaltsreport 2022 veröffentlicht. Demnach liegt das mittlere Brutto-Jahreseinkommen (Median) in Österreich heuer bei 44.500 Euro. Berücksichtigt sind nur die Einkommen inklusive Boni von Vollzeitangestellten. Der Medianwert bedeutet: 50 % verdienen mehr, 50 % weniger. Gegenüber dem Vorjahr (45.000 Euro) gibt es einen leichten Rückgang.

Die wichtigsten Detailergebnisse:

■ Am meisten verdienen Ärzte (73.500 €), Manager (62.475 €), Berater (50.700 €).

■ Führungskräfte cashen 24 % mehr als Beschäftigte ohne Personalverantwortung.

■ Wer studiert hat, erhält im Schnitt 41 % mehr.

■ Frauen verdienen im Schnitt 6.000 € (13 %) weniger als Männer.

■ Das Einstiegsgehalt liegt im Mittelwert bei 35.000 € jährlich. Mit 6–10 Jahren Erfahrung sind es 45.850 €.

■ Die niedrigsten Gehälter gibt es im Gastgewerbe. Der Mittelwert liegt hier bei 33.320 €, wobei sich große Unterschiede zwischen den Berufen zeigen: So kommt ein Küchenchef auf rund 45.000 € jährlich, ein Kellner auf 26.000 €.

■ In Wien (46.800 €) und Vorarlberg (46.450 €) wird am besten gezahlt. Schlusslicht ist das Burgenland mit rund 7.700 € weniger als in Wien.

OE24 Logo