AUA / Fokker 70

Hauptversammlung

Große Rochade im AUA-Aufsichtsrat

Der Swiss-Chef wird Aufsichtsratschef, Mayrhuber scheidet aus.

In der AUA-Hauptversammlung am heutigen Donnerstag ist eine große Rochade im Aufsichtsrat fixiert worden. Den Vorsitz des Gremiums übernimmt ab dem morgigen Freitag Harry Hohmeister, der ab Juli im Konzernvorstand der AUA-Mutter Lufthansa für die Verbunde-Airlines der Lufthansa Group und zudem CEO der Swiss International Air Lines wird. Stefan H. Lauer scheidet aus der Lufthansa Group aus und legte mit heute sein Aufsichtsratsmandat in der AUA zurück. Wolfgang Mayrhuber, Lufthansa-Aufsichtsratschef, und Nicolai Ingo von Ruckteschell scheiden ebenso aus dem AUA-Aufsichtsrat aus.

Neu in den Aufsichtsrat kommt Bettina Volkens. Sie ist ebenso ab 1. Juli Lufthansa-Konzernvorständin für Personalwesen und Recht. Neu ins AUA-Gremium steigt auch der gebürtige Österreicher Paul Schweiger ein. Er ist CEO der SunExpress Deutschland, einer Tochtergesellschaft der SunExpress - ein Joint Venture der AUA-Mutter Lufthansa mit den Turkish Airlines. Der Wechsel nicht genug wurde auch Karl Ulrich Garnadt in den Aufsichtsrat der AUA gewählt.

"Ich freue mich, den erfolgreichen Restrukturierungskurs der Austrian fortzuführen", so der neue Aufsichtsratschef Hohmeister laut Aussendung. Die Austrian sei auf einem "sehr guten Weg. Dafür zeichnen auch die scheidenden Aufsichtsratsmitglieder verantwortlich."