Gschwandtner tritt als Runtastic-CEO zurück

Mitgründer übernehmen

Gschwandtner tritt als Runtastic-CEO zurück

Der 35-Jährige zieht sich von seinem Posten zurück.

Der Mitgründer der "Runtastic"-App, Florian Gschwandtner, zieht sich per Jahresende als CEO des Unternehmens, das 2015 vom Sportartikelriesen Adidas gekauft wurde, zurück. Er übergibt das Ruder an die Mitgründer der Sport-Applikation Alfred Luger und Christian Kaar. Das teilte Gschwandtner am Montag via Facebook mit.
 
"Unser Team ist weiterhin exzellent und ich weiß, dass wir die richtige Strategie und die richtigen Leute haben, um Runtastic gemeinsam mit Adidas auf die nächste Stufe zu bringen", postete Gschwandtner in englischer Sprache. Die vergangenen zehn Jahre seien eine schöne Reise gewesen. Im kommenden Jahr werde er selbst für einige Monate eine Auszeit nehmen.