Heizung

Energiepreise treiben Inflation weiter in die Höhe

Heizen & Sprit bis 60 Prozent teurer

Energiepreise für die heimischen Haushalte stiegen insgesamt um 22,8 Prozent.

Schock. Die Inflation erreichte im Oktober 2021 einen langjährigen Spitzenwert von 3,7 %. Vor allem die Preissteigerungen bei Treibstoffen und Heizöl waren zu einem wesentlichen Teil dafür verantwortlich. Insgesamt lagen die Energiepreise für österreichische Haushalte im Oktober um 22,8 % über dem Vorjahresniveau.

Sprit. Die Preise für Heizöl lagen damit um 60,8 % über dem Vorjahreswert. Diesel kostete um 34,8 % mehr, Superbenzin um 29,4 % mehr.

Gas. Die Haushaltspreise für Gas lagen um 15,6 % über dem Wert vom Oktober 2020. Ein Ende des Preisanstiegs ist nicht in Sicht.