Hohe Investitionen belasteten VW-Tochter Audi

Audi hat im dritten Quartal wieder mehr Autos verkauft - aber deutlich weniger Geld damit verdient. Unter dem Strich sank der Gewinn angesichts hoher Ausgaben für neue Produkte und Fabriken, aber auch wegen Wechselkurseffekten zwischen Juli und September um gut 18 Prozent auf 954 Mio. Euro. Der Umsatz schrumpfte um gut 7 Prozent auf 11,7 Mrd. Euro.

Auch die für den Vergleich mit den Wettbewerben wichtige Umsatzrendite ging zurück und lag im dritten Quartal bei 9,4 Prozent, dem bisher niedrigsten Wert in diesem Jahr. Der Großteil der Zahlen war seit der Vorlage der VW-Quartalszahlen vergangene Woche bereits bekannt.

Lesen Sie auch