Budget-Bombe: 1 Milliarde heuer für Hypo

"Hypo-Dringliche" an Spindi

Budget-Bombe: 1 Milliarde heuer für Hypo

Die Hypo hatte einen Zuschussbedarf von maximal 900 Mio. Euro angemeldet.

Klagenfurt. In der Hypo Alpe Adria könnte noch mehr Steuergeld versickern: Für die staatliche Skandalbank ist heuer im Budget eine Milliarde Euro (!) vorgesehen. „Aus Vorsichtsgründen“, heißt es aus dem Finanzministerium.

Die EU räumte Österreich ein: Bis zu 11,7 Mrd. Euro darf die Krisenbank die Steuerzahler zwischen 2008 und 2017 im schlimmsten Fall kosten – die neue Milliarde ist nun Teil des Zuschusses. 4,8 Mrd. Euro verschwanden bereits in der Bank, wie viel Cash die Hypo 2014 braucht, ist noch nicht fix.

Und die Hypo heizt auch Polit-Debatten neu an: Die Grünen stellten gestern eine Dringliche Anfrage an Finanzminister Spindelegger zum „größten Finanzdebakel der Zweiten Republik“.

Bankenstreit mit Bayern. Auch in München war die Hypo gestern Thema. Vergleichsverhandlungen zwischen Bayern und Österreich im Milliardenstreit zwischen der BayernLB und ihrer Ex-Tochter Hypo wird es keine geben, so CDU-Ministerpräsident Horst Seehofer.