Wall-Street im Visier der Politik

Mafia beeinflusste Aktienkurse an Mailänder Börse

Die Mafia wirft ihren düsteren Schatten auf die Börse: Unter dem Druck mafiöser Organisationen beeinflussten einige Mitarbeiter von Finanzgesellschaften mit Börsenoperationen die Kurse der an der Wall Street sowie an den geregelten Märkten in Bremen und in Berlin notierten Gesellschaft "Infinex". Mit komplizierten Techniken wurden Privatanleger zwischen 2004 und 2008 geprellt.

18 Personen sind in den Sog der Ermittlungen geraten, berichtete die Online-Seite der Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera" am Dienstag. Ihnen werden Mafia-Verstrickungen, Kursmanipulationen und Insider-Trading vorgeworfen. Die Verdächtigen handelten im Dienst des Mafia-Clans Rizzato, der auch in den USA und in Kanada verankert ist. Untersuchungen wurden zusammen mit den Behörden in Kanada und in der Schweiz durchgeführt.

Dank der Spekulationen sollen die Clans über 15 Millionen Euro gewonnen haben. Die Verdächtigen sollen unter anderem auch vergebens versucht haben, die Kontrolle über eine Mailänder Finanzvermittlungsgesellschaft zu übernehmen.