sellner

Boni für Misserfolge: Per se absurd

Nur Erfolg sollte belohnt werden. Von Angela Sellner

In der Diskussion um Bonuszahlungen an Bankmanager hat sich die EU darauf geeinigt, dass Prämien „im Fall einer negativen Geschäftsentwicklung der Bank gestrichen werden“. Dass es dafür extra eines Beschlusses bedarf, ist eigentlich bedenklich. In wirtschaftlich geführten Unternehmen sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass Boni erstens an positive Geschäftsergebnisse und zweitens an längerfristige Erfolge gekoppelt sind.

Dass die Entlohnungssysteme für Manager bisher in vielen Fällen nicht nach diesen Grundsätzen ausgerichtet waren, ist ja eine wesentliche Ursache dafür, dass das gesamte Finanzsystem außer Kontrolle geriet.