Mars

Schokoriegel-Skandal

Mars: Schokoriegel nun zu Tierfutter verarbeitet?

Nach Angaben des Konzerns halte man sich an die Vorschriften der Behörden.

Für die eingezogenen Schokoriegel will der Hersteller eine möglichst schnelle und kostengünstige Lösung finden.  Nun kam ein eher ungewöhnlicher Lösungsvorschlag ans Licht:

Die Weiterverarbeitung der Schokoriegel zu Tierfutter. Durch die konzerneigenen Marken Kitekat, Frolic, Whiskas & Co. wäre eine Weiterverarbeitung kein allzu großer Aufwand.

Da die Gefahr von einem vermissten Plastikteil aber nicht von der Schokolade selbst ausginge, spreche laut Bundesernährungsministerium nichts gegen einen Einsatz in der Tierfütterung.