Kein Olympia für Sky-Abonnenten

Rechte-Poker

Kein Olympia für Sky-Abonnenten

Artikel teilen

Rechte-Inhaber Discovery und Sky können sich nicht über Olympia-Rechte einigen.

Discovery und Sky wurden sich über die Vergabe und Aufteilung der Olympia-Übertragungen nicht einig. Sky-Kunden müssen daher auf Übertragungen von den Spielen im südkoreanischen Pyeongchang, die am 9. Februar laufen, verzichten.

Allerdings berichten Eurosport und Eurosport II live von den Spielen. Werden diese beiden Kanäle allerdings im Rahmen des Sky-Paketes empfangen, bleibt der Olympia-Bildschirm dunkel.

Zu sehen sind die Spiele live auch im ORF, bei ARD und dem ZDF:

Keine Bundesliga- und Olympia-Berichte

Seitens Sky heißt es dazu: "Die im Jänner 2017 geschlossene Vereinbarung zwischen Sky Deutschland und Discovery Networks Deutschland bzgl. der Distribution der Sender Discovery Channel und Eurosport 2 in den entsprechenden Sky-Paketen beinhaltete explizit keine Rechte zur Übertragung der Bundesliga sowie der Olympischen Spiele. Diese Vereinbarung wurde seither von beiden Vertragspartnern nicht erneut angepasst oder verändert und besitzt dementsprechend weiterhin ihre Gültigkeit. Aufgrund der weitreichenden Free-TV-Abdeckung der Olympischen Winterspiele sehen wir keine Veranlassung, daran etwas zu ändern."

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo