"Servus TV" soll "im Herbst" starten

Artikel teilen

Der kolportierte Sendestart von "Servus TV", dem neuen österreichischen Privatsender von Dietrich Mateschitz, verschiebt sich um einige Wochen. Laut Geschäftsführer Johannes Legard soll der Sender "noch im Herbst" on air gehen - eher früher als später und "sicher nicht erst im November". "Wir starten, wenn wir selbst davon überzeugt sind, dass wir bereit sind", sagte Legard.

Um keine falschen Erwartungen zu wecken, will man noch keinen genauen Zeitpunkt bekanntgeben. Medial wurde immer wieder der 14. September als Sendestart kolportiert, daran gab es aber schon in den vergangenen Tagen heftige Zweifel.

Nicht nur über den Stapellauf, auch über den Inhalt gibt man sich bei "Servus TV" nach wie vor bedeckt. Ab Herbst 2009 ist der Sender "in ganz Europa frei empfangbar", heißt es auf der Homepage, ab dann können sich die Zuseher selbst ein Bild vom Programm machen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo