Onlinebanking

Umfrage: Neue Medien werden stärker genutzt

Artikel teilen

Das Image der klassischen Medien wie Zeitung, Radio und TV kann nach einer aktuellen Umfrage des Klagenfurter Humaninstituts offenbar nicht mit den Neuen Medien mithalten: Auf die Frage, wer mehr demokratische Bandbreite für objektive Berichterstattung bringt, haben 72 % den Internetmedien den Vorrang gegeben. Traditionelle Medien kamen nur auf 17 %.

In einem anderen Bereich differenzierte sich das Bild allerdings: Auf die Frage, was der Nutzen der Neuen Medien sei, gaben nur 15 % den Faktor "Selbstbestimmtheit" an. 44 % begrüßen die Zeitunabhängigkeit, 26 % die Interaktivität, ein Zehntel die Personalisierung und 5 % den Komfort.

Das Mediengebrauchsverhalten hat sich laut der Umfrage jedenfalls deutlich gewandelt: 91 % gaben an, Neue Medien stärker zu nutzen als früher. Das Humaninstitut hat 850 Personen nach dem Quota-Verfahren befragt. Die Studie wurde vom 25. bis 29. März durchgeführt.

OE24 Logo